Schwenkspannzylinder

Allgemeine Beschreibung

Schwenkspannzylinder ermöglichen das schnelle und problemlose Einlegen und Entnehmen des Werkstückes, da die Spannstellen bei entspanntem Zustand des Zylinders frei sind. Aufgrund der daraus resultierenden Verringerung der Durchlaufzeiten wird die Wirtschaftlichkeit des Fertigungsprozesses erhöht.

Micromat-Schwenkspanner führen während der Schwenkbewegung keine Axialbewegung aus. Dadurch reduziert sich der für den Schwenkvorgang notwendige Platz auf ein Minimum. So ist es z.B. möglich, in kleine Zwischenräume einzuschwenken und Werkstücke auch in engliegende Rippen zu spannen.

Teilkatalog Schwenkspannzylinder als PDF herunterladen                                                           

Technische Angaben

Spannkraft: bis 28 kN
Standardhübe: 8 und 12 mm
Standard-Drehwinkel: 90°
Einbaulage: beliebig
Betriebsdruck max.: 300 bar
Einsatztemperatur: Standard: -10 bis + 60° C    
Viton: auf Anfrage
Medium: Mineralöl nach DIN 51524
      

Ausführung

Gehäuse: brüniert, Kolbenstangenführung induktivgehärtet
Schwenkring: Material Einsatzstahl, gehärtet
Schwenkkolben: vergütet und plasmanitriert
Kolben: Acror-behandelt









Funktionsweise

Wird der Schwenkspanner mit Druck beaufschlagt, so bewegt sich zunächst ein speziell genuteter Schwenkring nach unten und bewirkt dadurch eine Drehbewegung des Kolbens. Während dieser Drehbewegung ist der Kolben in axialer Richtung durch Stahlkugeln mechanisch blockiert. Wenn der Schwenkring seine Endposition erreicht hat und damit auch die Schwenkbewegung des Kolbens beendet ist, wird die Verriegelung aufgehoben – der Kolben kann nun seinen Spannhub nach unten ausführen.
Beim Entspannen wird die Funktionsweise genau umgekehrt, der Kolben fährt zunächst in axialer Richtung nach oben und schwenkt dann in seine Ausgangsposition zurück.

Schwenkrichtung und Drehwinkel

upload/schwenkrichtung-drehwinkel-501-322.jpg

Die genannte Schwenkrichtung ist definiert durch die Bewegung vom entspannten zum gespannten Zustand, Sicht von oben (stangenseitig):

Schwenkrichtung rechts = im Uhrzeigersinn
Schwenkrichtung links = entgegen dem Uhrzeigersinn

Der Standard-Drehwinkel beträgt 90 +/- 2°, als Sonderausführung ist jeder Winkel zwischen 0° und 90°  möglich.

Weitere Details zu Festigungsarten und Bestimmung der Zylindergröße entnehmen Sie bitte dem PDF-Printkatalog.

 
 
 
Schwenkspanner
Micromat Spannhydraulik GmbH - Impressionen